1/8

MFH,Chaumontweg

Spiegel b.Bern

Sanierung Gebäudehülle

Das MFH mit 6 Wohnungen wurde im Jahr 1965 erbaut. 
Das bestehende zwei-Schalen-Mauerwerk wurde mit 18cm starken Mineraldämmplatten verkleidet. Der gesamte Aufbau (Kleber, Netzeinbettung, Verputz und Anstrich) ist mineralisch gebunden. Ein Vorteil dieses Aufbaus ist, dass Algen und Pilze wenig Nährboden finden.

Anstelle der bestehenden schmalen Balkone wurde eine filigrane Stahlkonstruktion montiert.  Die Balkonfläche konnte so wesentlich vergrössert werden. Zudem bekam auch die Dachwohnung auf der Westseite einen Balkon.

Das Dach wurde saniert, da das bestehende Unterdach seinen Zweck nicht mehr erfüllte. In diesem Zusammenhang wurde auf der Südseite eine PV-Anlage mit einer Leistung von 18kWp installiert. Durch den Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) kann der produzierte Strom direkt den Mietern abgegeben werden. Der Überschuss wird zur Produktion des Warmwassers verwendet.

Die Ölheizung wurde durch eine Pelletheizung ersetzt. Der Pelletvorrat im ehemaligen Tankraum reicht für gut ein Jahr. Die Heizkosten konnten markant gesenkt werden.

Die Mieter schätzen das neue Erscheinungsbild, die grossen Balkone und die gedeckten Terrassen sehr.